Prolog

Zum Glück gibt’s Frau Weber

Reto fährt nach der Arbeit in die Acherhof-Park­garage ein, als er ein SMS erhält: «Bitte mia bei frau weber im haus 1 vom wohnen 60+ abholen, bin mit noah beim arzt. Priska.» Sofort ruft er seine Frau aufs Handy an: «Schlimm?» «Noah ist beim Velofahren aufs Knie gefallen.» Zwei Minuten später klingelt Reto bei Frau Weber. «Danke, dass Sie spontan auf Mia aufpassen konnten.» «Gerne geschehen. – Und denken Sie sich, Mia hat mir gezeigt, was man mit den Rosskastanien, die sie heute im Acherhof-Park unter den Bäumen gefunden hat, alles basteln kann, z. B. ein kleines Spielzeugvelo…»