Gemeinsame Schritte Richtung neue Normalität

Gemeinsame Medienmitteilung der Alters- und Pflegeeinrichtungen im Schwyzer Talkessel und in Muotathal.

Die Geschäftsleiter/-innen der Alters- und Pflegeeinrichtungen im Schwyzer Talkessel und in Muotathal haben beschlossen, ihre Häuser schrittweise und in einem gemeinsamen Rhythmus wieder zu öffnen: (v.l.n.r.) Rita Bruhin, Alterszentrum Rubiswil, Ibach; Lukas Gisler, Alterszentrum Acherhof, Schwyz; Ruedi P. Kalt, Alterswohnheim, Brunnen; Jeannette Stappung, Alters- und Pflegeheim St. Josef, Ingenbohl; und Marie-Therese Sommerhalder, Alters- und Pflegezentrum Au, Steinen. Auf dem Foto fehlt Maria Mettler, Altersheim Buobenmatt, Muotathal.

Die Geschäftsleiter/-innen der Alters- und Pflegeeinrichtungen im Schwyzer Talkessel und in Muotathal haben beschlossen, ihre Häuser schrittweise und in einem gemeinsamen Rhythmus wieder zu öffnen: (v.l.n.r.) Rita Bruhin, Alterszentrum Rubiswil, Ibach; Lukas Gisler, Alterszentrum Acherhof, Schwyz; Ruedi P. Kalt, Alterswohnheim, Brunnen; Jeannette Stappung, Alters- und Pflegeheim St. Josef, Ingenbohl; und Marie-Therese Sommerhalder, Alters- und Pflegezentrum Au, Steinen. Auf dem Foto fehlt Maria Mettler, Altersheim Buobenmatt, Muotathal.

Nachdem das Departement des Innern Kanton Schwyz das Besuchsverbot für Alters- und Pflegeheime per 18. Mai 2020 aufgehoben hat, öffnen die Alters- und Pflegeeinrichtungen im Schwyzer Talkessel und in Muotathal ihre Häuser schrittweise in einem gemeinsamen Rhythmus. Besuche in den Zimmern der Bewohnenden sind ab 8. Juni 2020 wieder möglich.

In einer ersten Phase (ab Montag, 18. Mai 2020) sind noch keine Besuche in den Zimmern der Bewohnenden erlaubt. Die bestehenden Besuchszelte, -pavillons und -häuschen bleiben darum weiterhin in Betrieb. In begründeten Einzelfällen kann die betreffende Geschäftsleitung Besuche von Bewohnenden in besonders schwierigen Situationen bewilligen. Per sofort möglich sind Lockerungen bei internen Angeboten wie Aktivierung oder bei Therapien.

Ab Montag, 8. Juni 2020, sind Besuche in den Zimmern der Bewohnenden wieder gestattet. Diese finden zunächst in einem geschützten Rahmen und weiterhin nur auf Voranmeldung statt. Auf dem Aussengelände der jeweiligen Häuser sind spezielle Zonen für das Besuchen von Bewohnenden eingerichtet. Zudem dürfen die Bewohnenden ab dem 8. Juni 2020 das Areal verlassen und so ihre täglichen Spaziergänge ausdehnen. Neu können die Bewohnenden ab diesem Datum auch wieder an den hausinternen Gottesdiensten teilnehmen.

Über weitere Schritte informieren die jeweiligen Alters- und Pflegeeinrichtungen zu gegebener Zeit individuell.

Die Alters- und Pflegeeinrichtungen im Talkessel Schwyz und in Muotathal danken allen Bewohnenden und Angehörigen für ihr grosses Verständnis und ihre Unterstützung in den letzten, nicht immer einfachen Wochen.

Alterszentrum Rubiswil, Ibach  
Alterszentrum Acherhof, Schwyz
Alterswohnheim, Brunnen
Alters- und Pflegeheim St. Josef, Ingenbohl
Alters- und Pflegezentrum Au, Steinen
Altersheim Buobenmatt, Muotathal 
Rita Bruhin
Lukas Gisler
Ruedi P. Kalt
Jeannette Stappung
Marie-Therese Sommerhalder
Maria Mettler

Gemeinsame Medienmitteilung vom 18. 5. 2020